ÜBER DANSKAN

1972 war DAN SKAN das erste Unternehmen mit skandinavischen „warmen Möbeln aus Stahl“ in Deutschland. Wenig später gingen Kaminöfen nach dem Entwurf von Architekt Gerd Heybey in
Dänemark in Serie.

“Schönes mit dem Nützlichen verbinden…“ ist eine DAN SKAN-Tradition, der auch die „Modern Line“ mit ihrer innovativen Technik und dem frischen Design by Architekt Heiko Heybey folgt.

Als Familienunternehmen sind Umwelt und Kaminöfen, niedrigste Feinstaubwerte und beste Wirkungsgrade ihre Herzensangelegenheit. Sie haben viele Innovationen und Akzente gesetzt, die Branche geprägt und Designklassiker geschaffen. Sogar das Wort „Kamin-Ofen“ wurde von DANSKAN kreiert und bereits in den 70er Jahren in der Werbung bekannt gemacht. Der Globalisierung zum Trotz setzt DANSKAN auch heute noch auf nachhaltige Entwicklung und Produktqualität aus Dänemark.

Nachfolgend stellen wir Ihnen exemplarische einige Kaminöfen der Firma DANSKAN vor.

Das Gesamtsortiment finden Sie unter www.danskan.com

 

DANSKAN ORBIT

Der ORBIT ist der neue Stern am DANSKAN-Firmament. Mit seinem leistungsstarken Feuerraum von 38 cm Innenbreite ist er effektiv für Räume die eine stärkere Heizleistung erfordern. Der ORBIT kann durch seine serienmäßig eingebaute i-AIR aber auch bestens in Niedrigenergiehäusern eingesetzt werden. Besonders sparsam  und komfortabel ist der ORBIT mit dem neuen Autopilot „IHS“.

Der ORBIT kann mit Kacheln oder exklusiven Natursteinverkleidungen ausgestattet werden, die als zusätzliche Speichermasse bis zu 120 kg wiegen. Durch die Addition weiterer Topplatten kann der ORBIT zu einem hervorragenden Speicherofen ausgebaut werden.

Die sich über den gesamten Frontbereich erstreckende, hohe Glasfront, gibt dem ORBIT ein besonders modernes Design. Ein Glanzstück in Ihrer Wohnung.

Der ORBIT erfüllt mit iAir die Energieeffizienzklasse A und mit SmartControl A+.

DANSKAN NURO 100

Das Design der schlanken NURO-Serie ist schlicht im Trend der heutigen Zeit. Dabei ist es eine moderne Interpretation der „Fyrtonde“, designed von Architekt Hans Dahl, einem der allerersten Kaminöfen überhaupt aus dem Jahr 1970.

Den NURO gibt es in den Größen 100 oder 120 jeweils mit oder ohne Seitenfenstern sowie wahlweise mit Schublade bzw. Tür oder mit einem Holzfach. Als ganz runder Ofen eignet sich der NURO perfekt für Eckaufstellungen oder freistehende Wohnsituationen.

Alternativ zum schlichten Stahltop können Sie ein „Fyrtonde-Top“ (klassisch mit „Stäben“ zum Abstellen von Töpfen) oder verschiedene Topplatten (Speckstein, Sandstein, Lavastein u.v.m.) wählen.

Mit einer Naturstein-Topplatte bekommt der NURO bis zu 36 kg Speichermasse. Auch die Keramik-Topplatte ist mit Speicherbeton gefüllt.

Die gesamte Nuro-Serie erfüllt die Energieeffizienzklasse A+.